Was kann ich tun, damit die Steuerung in Kurvenfahrten leicht läuft?

Um die Frage zu beantworten, schauen wir uns die Kurvenfahrten für Einachser- und Tandemfahrzeuge getrennt voneinander an.


Einachser: Hier bietet das Manövrieren viel Flexibilität. Beim Drehen auf der Stelle werden die Caravan-Räder in unterschiedlichen Richtungen angetrieben. Bei einer Richtungsänderung wird nur ein Reifen und bei einer verschleifen Kurvenfahrt werden die Räder mit unterschiedlicher Geschwindigkeit angetrieben.

Tandem: Technisch gesehen liegt der Drehpunkt bei diesen Caravans zwischen den beiden Achsen. Daraus ergibt sich bei Kurvenfahrten, dass eine Achse immer gegen die Drehrichtung im Einsatz ist. Deshalb bieten wir für Tandemachser unsere easydriver-Rangierhilfe ausschließlich als 4WD-Variante an. So können Sie mit Ihrem Tandemachser auf der Stelle die Richtung ändern. Dafür werden die Räder nur auf einer Seite angetrieben. Um den Untergrund zu schonen, steht Ihnen auch die Möglichkeit zur Kurvenfahrt zur Verfügung. Hierbei werden die Reifen pro Seite mit unterschiedlicher Geschwindigkeit angetrieben.

War diese Antwort hilfreich?

Ja oder Nein

 

Das tut uns leid!

Stell uns doch bitte genau Deine Frage über den Button „Frage stellen“. So können wir Dir die passende Antwort liefern.

 

Frage stellen